Montag, 5. Dezember 2011

"Jenny Steinkamp" im Einstiegsinterview

 Jenny verliebt sich in Marco (Bild: RTL / Willi Weber)

Kaja Schmidt-Tychsen spielt jetzt Jennifer Steinkamp in "Alles was zählt". Die stets intrigante Jenny kehrt in der Serie nach einem längeren Auslandsaufenthalt am Donnerstag, 8. Dezember, in Folge 1325, nach Essen zu ihrer Familie zurück, um ihrer schwer kranken Schwester Vanessa (Julia Augustin) eine Niere zu spenden. Dabei will sie eigentlich unerkannt bleiben, da sie nach dem Flugzeugabsturz vor über einem Jahr ein neues Leben angefangen hatte. Doch ihre Familie findet heraus, dass Jenny wieder in der Stadt ist. Wir haben Kaja Schmidt-Tychsen gefragt, was sie über ihre Rolle Jenny denkt.

Kaja, hast du viele Gemeinsamkeiten mit deiner Rolle?
Kaja Schmidt-Tychsen: Viele Geschwister. Sonst haben wir nicht so viel gemeinsam, aber das finde ich gerade die Herausforderung an meiner neuen Rolle: eine Fremde zu spielen, eine, die anders geht, anders denkt, anders spricht als ich es tun würde.
 

 
Jenny Steinkamp hat viele Gesichter - Kaja ist bereits die 4. Darstellerin (Bilder: RTL)

Hast du vor deinem Engagement 'Alles was zählt' geschaut beziehungsweise dich an den 'früheren Jennys' (mehr dazu: Die vier Gesichter der Jennifer Steinkamp) orientiert?
Kaja Schmidt-Tychsen: Ja, und ich kannte somit auch die ersten beiden Schauspielerinnen, die Jenny gespielt haben. Aber alte Folgen zu schauen, um jetzt die bisherigen Jennys zu kopieren, ist für mich nicht der richtige Weg. Viel lieber beschäftige ich mit Jennys Innerem. Und das ist sehr speziell. Ich bin wirklich gespannt, wie die Fans auf mich reagieren werden, hoffentlich geben sie mir eine Chance.
 
Jenny ist ein facettenreicher Charakter (Bild: RTL)

Jenny war früher Eiskunstläuferin. Wird die 'neue Jenny' sich auch wieder aufs Eis wagen?
Kaja Schmidt-Tychsen: Nein, das würde ich mir und auch den Fans nicht wünschen. Denn ich bin nicht unbedingt eine Eisprinzessin. Abgesehen davon glaube ich, dass mit 30 Jennys aktive Sportkarriere beendet sein kann und sie sich nun als Geschäftsfrau einen Namen machen könnte. Aber wer weiß, was die Autoren wirklich mit Jenny vorhaben? Da müssen wir uns überraschen lassen.

Du kannst Tango tanzen. Könntest du dir vorstellen, als Jenny einmal in der Tanzfabrik aufzutreten?

Kaja Schmidt-Tychsen: Eher nein. Aber Tanzen können, das ist eine wirklich sehr relative Geschichte. Und ich würde Jenny ungern dem Vergleich zu unseren Tanzprofis aussetzen wollen.

Weihnachten steht vor der Tür. Wie wirst du in diesem Jahr das Fest verbringen?

Kaja Schmidt-Tychsen: Mit meiner Familie, auf dem Land, vor dem Ofen.
 
 Jenny Steinkamp (Bild: RTL / Stefan Gregorowius)

Kaja Schmidt-Tychsen wurde am 21. Mai 1981 in Flensburg geboren. Ihre Schauspielausbildung machte sie an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock. Im
Jahr 2006 wurde sie als beste Nachwuchsschauspielerin mit dem "Karl-Heinz-Walther-Preis" ausgezeichnet. Kaja spielte in zahlreichen Rollen am Theater in ganz Deutschland. Eine ihrer Lieblingsrollen war die Ronja in Astrid Lindgrens "Ronja Räubertochter", wo sie täglich vor einem Publikum von rund 700 Kindern spielte. 2008 hatte sie eine Hauptrolle als Constanze Becker in der täglichen Serie "Wege zum Glück". Bei "Alles was zählt" ist sie ab Folge 1325 (Do., 8.12.2011) in der Rolle der Jennifer Steinkamp zu sehen.


Text: RTL
Quelle: RTL Presse

Keine Kommentare:

Kommentar posten